Andere Länder, andere Sitten – Bräuche rund ums Teetrinken

Teetrinken in China

Tee trinkt man in vielen Ländern. Doch nicht nur in England, gibt es Tee-Etiketten zu beachten. Auch in Ländern wie Indien, China, Marokko, Japan und Argentinien sollte man ein paar Dinge wissen, damit man nicht in ein Fettnäpfchen tritt, wenn man dort zum Tee eingeladen wird. Welche das sind, erfährt ihr hier in meinem Blogpost.

China

Wenn einem in China Tee eingeschenkt wird,  bedankt man sich dafür während dem Einschenken, indem man mit dem Zeige-, Mittelfinger und Daumen auf den Tisch klopft. Dazu gibt’s eine kleine Geschichte:

Gemäss Legende ist dieser Brauch im Zusammenhang mit einem Besuch des Kaisers Qian Long bei seinem Volk entstanden. Dieser liebte es nämlich sich zu verkleiden und sich so unter sein Volk zu mischen, um  dieses zu beobachten. Speziell gerne hielt er sich dabei in Teestuben auf. In einer dieser Teestuben war der Kaiser einmal so begeistert von einem Kellern, der vorgebeugt Tee einschenken konnte ohne etwas zu verschütten, dass er dies selbst ausprobieren wollte. Deshalb goss er an diesem Tag seinen Begleitern Tee ein. Diese kamen nun in eine unangenehme Lage. Sie mussten sich beim Kaiser bedanken, konnten dies aber nicht mit dem üblichen „kowtow“ tun. Da kam einem der Begleiter des Kaisers zum Glück die rettende Idee: Er klopfte sanft mit Zeig-,  Mittelfinger und Daumen auf den Tisch. Diese Haltung seiner Finger sollte seinen gebeugten Kopf und seine niederhängenden Arme darstellen und dem Kaiser seinen Dank symbolisieren.

Indien

In Indien gilt als höflich, wenn man eine Einladung zum Tee nicht gleich annimmt, sondern erst dann einwilligt, wenn der Gastgeber auf die Einladung besteht.

Argentinien

Wenn man in Argentinien einen Mate-Tee bestellt, sollte man  die „Bombilla“ (Das Trinkröhrchen durch das Mate-Tee getrunken wird) nicht zum Umrühren des Tees nutzen. Denn die Teeblätter an der Oberfläche sollten nicht nass werden.

Japan

In Japan probiert man den Tee zuerst ohne irgendwelche Zusätze. Erst wenn dann noch Bedarf ist, gibt man Milch und Zucker dazu. Und Achtung! Tee wird in Japan zelebriert. Eine  Teezeremonie ist eine höchst komplexe Angelegenheit. Wie diese vor sich geht, könnt ihr hier  in der Schweiz am Lago Maggiore auf dem Monte Verità  selbst miterleben.

Marokko

Wird man in Marokko von einem Ladenbesitzer zu einer Tasse Tee eingeladen, sollte man während dem Teetrinken NICHT über Preise sprechen.

Kennt ihr weitere Tee-Bräuche?

Dieser Beitrag wurde unter Tee abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *